Virtual & Augmented Reality: Der Handel bietet als wichtigster Treiber spannende neue Optionen

Während Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) bereits in Produktion und Logistik eingezogen sind, um Präzision und Prozesse zu optimieren, ist die Nutzung im Konsumentenalltag noch nicht allgegenwärtig – wodurch der sinnvolle Einsatz für Kommunikationszwecke bisher eher noch begrenzt war.

2019 stehen “Mixed Realities“ unter einem guten Stern: Smart Devices haben eine hohe Durchdringung, VR Hardware wird sich weiter verbreiten (u.a. Oculus Quest im April) und die Nutzung ergänzender Realitäten wird immer natürlicher und intuitiver –  getrieben durch AR-Anwendungen und kleine Spielereien (Filter, Linsen, Spiele etc.), die ohne zusätzliche Hardware auf Smartphones nutzbar sind.

Ein wichtiger Treiber ist der Handel: Onlineshopping ist zur Selbstverständlichkeit geworden – jetzt hilft AR, Online-Einkaufserlebnisse zu optimieren. Die IKEA Place App platziert Möbel virtuell in der Wohnung und die DULUX Visualizer App taucht Räume in neue Farbwelten – ohne einen Pinsel in die Hand nehmen zu müssen. Gleichzeit wird das stationäre Einkaufserlebnis aufgewertet: Virtuelle Modelle führen aushängende Kleidungsstücke im Zara-Laden vor und MAC’s magischer Spiegel erlaubt das Testen der neuesten Schminktrends, ohne lästiges Abschminken.

Wir glauben an die Möglichkeiten und die Kraft von AR und VR: sie erlauben ein Erleben von Marken- und Servicewelten – stärker und immersiver als alle anderen Medien bisher. Es ist jedoch essentiell, sich zu überlegen, was erreicht werden kann und soll, basierend auf einem umfangreichen Verständnis der gegebenen Möglichkeiten. Denn grundsätzlich wird der gebotene Zusatznutzen über den Erfolg einer Anwendung entscheiden.

Sie möchten mehr über die Einsatzmöglichkeiten von Virtual- und Augmented Reality erfahren? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – und stellen Ihnen im Rahmen unserer erprobten Ignition Workshops gerne weitere Informationen zum Thema vor.

Hier erfahren Sie mehr über unseren nächsten „9 für 19-Trend“: Advanced Customer Journey

[Zurück zur Übersicht unserer „9 für 19“-Trends]

Share.

About Author

Tanja Loehmann

Director Insight Planning / OMD Hamburg

Leave A Reply